07.03.2015 14:00
Von: MB/LD

Übung in Abbruchhaus

Türöffnung als Übungsthema

Wie die Feuerwehr im Einsatzfall rasch ein Gebäude betreten kann, war das Ausbildungsthema bei der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neudorf Anfang März 2015.

Muss die Feuerwehr eine Wohnung oder ein Gebäude betreten, handelt es sich um einen Notfall, bei dem es gilt, Gefahren von Leib und Leben abzuwenden. Ebenso verhält es sich beispielsweise bei Brandeinsätzen: Um weitere Gefahren abzuwenden kann es notwendig sein, dass eine Türe oder ein Fenster auch gewaltsam zu öffnen.

Ausbildungsziel war es, rasch, effizient und mit möglichst wenig Beschädigung in ein Gebäude einzudringen.Wenig Schaden zu verursachen ist nicht nur im Sinne des Eigentümers oder Mieters, sondern hilft auch der Feuerwehr: Ein Fenster einzuschlagen birgt beispielsweise auch die Gefahr, dass sich Personen an den Glassplittern verletzen können. So gilt grundsätzlich, dass die Feuerwehr nach Möglichkeit versucht, sanfte Gewalt anzuwenden.

Die Feuerwehr bedankt sich beim Hauseigentümer, Gemeinderat Stefan Satra, für die Zurverfügungstellung des Übungsobjekts.

Hinweis für die Bevölkerung: Musste eine Türe oder ein Fenster im Einsatzfall in Ihrer Abwesenheit von der Feuerwehr geöffnet werden, wird diese/dieses auch wieder provisorisch verschlossen.